Archiv der Kategorie: Winterstarre

Spezielle Beiträge zum Thema Winterstarre. Einleitung, Durchführung und Beendigung der Winterstarre. Was ist vor, während und danach zu beachten?

Wenn die Schildkröte zu früh aus der Winterstarre erwacht

In milden Wintern oder wärmeren Perioden kann es durchaus passieren, dass die ein oder andere Schildkröte ihre Winterstarre frühzeitig für beendet erklärt und wieder an die Oberfläche kommt.

Wem dies passiert, der muss jedoch nicht gleich in Panik verfallen und Angst haben, dass seine Schildkröte jetzt sterben muss. In den natürlichen Vorkommensgebieten ist es auch nicht immer durchgehend kalt, sodass es auch in der freien Natur vorkommen kann, dass sich einige Schildkröten im Winter vorübergehend wieder blicken lassen.

Griechische Landschildkröte Baby erwacht aus dem Winterschlaf 2011 Villa Amanda

Wie soll ich mich jetzt verhalten?

Als erstes sollte man Trinkwasser zur Verfügung stellen und die Schildkröte kühl halten. Das bedeutet: Keine Wärmelampe einschalten und auch nicht warm baden. Dies würde eine Fortsetzung der Winterstarre nur behindern, da durch die Erwärmung der Kreislauf zu sehr in Schwung gerät. Da Schildkröten wechselwarme Tiere sind, passt sich deren Körpertemperatur der Umgebungstemperatur an, wodurch der Stoffwechsel heruntergefahren und nur sehr wenig Energie benötigt wird. So können sie im Winter mehrere Monate ohne Nahrung auskommen. Durch künstliche Wärmezufuhr, würde dieser überlebenswichtige Mechanismus ausgehebelt werden.

Ist abzusehen, dass die Temperaturen länger als ein paar Tage oben bleiben, kann man seinen Schildkröten gegebenenfalls auch ein bisschen Futter zur Verfügung stellen.

Ansonsten heißt es abwarten und beobachten. Wenn es wieder kälter wird, sollte sich die Schildkröte wieder wegbuddeln und ihre Winterstarre ganz normal fortsetzen.

Was mache ich wenn es kälter wird, aber meine Schildkröte sich nicht wieder eingräbt?

In diesem Fall sollte man seine Schildkröte rein holen, bevor sie erfriert und am besten im Kühlschrank weiter starren lassen. Vorher am besten nochmal durchchecken, ob auch alles in Ordnung ist.

Zudem sollte man überprüfen, ob überhaupt die richtigen Bedingungen geschaffen werden. Ein Keller ist eventuell nicht der idealste Ort, wenn die Temperatur dort nur selten unter 6° Celsius fällt. In milden Gebieten kann ein Gewächshaus ebenfalls der falsche Überwinterungsort sein, da sich diese ja bekanntlich schnell erwärmen. Gegebenenfalls reicht es ja aus ein Fenster zu öffnen, um wieder kalte Luft ins Gewächshaus zu lassen.

Wenn nichts hilft und die Schildkröte auch im Kühlschrank nicht weiter starren möchte, dann sollte man lieber einen Arzt aufsuchen.

Weitere Informationen zur Winterstarre findest du auf der Seite und in der Kategorie Winterstarre

Letzter Check Up vor der Winterstarre

Kürzlich fragte mich ein Schildkröten Neuling, der noch etwas verunsichert der Winterstarre entgegen geht, ob es denn noch ein paar Punkte in Bezug auf äußerliche Gesundheit gibt, die man kurz vor der Winterstarre beachten sollte. Und ja, vom Bewegungsdrang her lässt sich zwar nichts mehr von der Schildkröte ablesen, aber es gibt ein paar Dinge, die ich mir vor der Winterstarre genauer ansehe.

  1. Panzer Check

    Tastet vorsichtig den Panzer ab und kratzt mit dem Finger leicht drüber. Der Panzer sollte natürlich fest sein und am Bauch (Plastron) keine roten Flecken aufweisen. Schaut euch bei der Gelegenheit die Gliedmaßen und auch den Schwanz gleich mit an, ob es irgendwelche Auffälligkeiten gibt.

  2. Mund Check

    Einfach mal den Mund anschauen, ob alles in Ordnung aussieht. Die Zunge sollte rosa sein und keinen Belag aufweisen. Das Maul öffnen die meisten Schildkröten, wenn man ihnen den Finger hin hält und sie danach schnappen.

  3. Augen Check

    Sind die Augen trüb, geschwollen oder liegt ein Nickhautvorfall vor, dann ist leider nicht alles 100% in Ordnung.

  4. Gewichts Check

    Wenn sie vor der Winterstarre nichts mehr fressen ist es normal, dass die Schildkröten ein bisschen an Gewicht verlieren. Schließlich wird ja nicht mehr gegessen, aber eine Weile noch ordentlich geschissen. Ein zu hoher Gewichtsverlust könnte allerdings auch auf eine Krankheit hindeuten.

Diese simplen Checks sollte man generell hin und wieder durchführen, nicht nur vor der Winterstarre. Solltet ihr etwas auffälliges feststellen oder habt sonst das Gefühl, dass eure Schildkröte krank ist, dann sucht im Zweifelsfall einen Tierarzt auf, der erfahren mit Schildkröten ist. Nur gesunde Schildkröten können gefahrlos in die Winterstarre.

Weitere Informationen zu diesem Thema gibt es auf der Winterstarre Seite und in der Winterstarre Kategorie.

Wie sich Schildkröten während der Winterstarre verhalten

Die meisten unserer Schildkröten befinden sich wie (hoffentlich) jedes Jahr in ihrer Winterstarre und bei dem ein oder anderen Neuhalter macht sich bestimmt ein wenig Unsicherheit bezüglich des Verhaltens seiner Schildkröte breit. Daher nutze ich die Gelegenheit ein paar Dinge über das Verhalten unserer Schildkröten während der Winterstarre sagen.

Meine Schildkröte bewegt sich während der Winterstarre

Dies ist völlig normal und erstmal kein Grund zur Sorge. Winterstarre bedeutet nicht, dass die Schildkröte starr auf ein und dem selben Fleck verharrt bis der Winter um ist. Sie reagieren, wenn auch stark verlangsamt, immer noch auf manche Reize wie z.B. Berührungen. Es wird sich mal mehr und mal weniger tief eingebuddelt oder gedreht.

Besorgt sollte man sein, wenn die Schildkröte mehrere Tage wach ist und die Augen offen hat. In diesem Fall sollte man sich gegebenenfalls an einen Schildkröten erfahrenen Tierarzt wenden. Kritisch wird es auch, wenn sie sich an die Oberfläche gräbt obwohl Frost zu erwarten ist. Dann besser reinholen und im Kühlschrank weiter starren lassen.

Meine Schildkröte hat im Kühlschrank Kot abgegeben

Auch das kann hin und wieder passieren. Ist aber nicht weiter tragisch. Der Kot sollte nur Zeitnah entfernt werden. Sollte ein und das selbe Tier jedoch regelmäßig Kot abgeben, liegt die Vermutung nahe, dass das Tier nicht richtig starrt. Gegebenenfalls sollte man dann einen Tierarzt aufsuchen.

Meine Schildkröten wollen sich im Kühlschrank nicht verbuddeln

Da (für die Winterstarre korrekt eingestelle) Kühlschränke konstante Temperaturen über 0° C aufweisen und die Luft von draußen nur selten in den Kühlschrank gelangt, kommt es vor, dass manche Schildkröten nicht das Bedürfnis verspüren sich in die Erde zu buddeln, um sich vor möglichem Frost zu schützen. Meiner Erfahrung nach ist das nicht weiter tragisch. Schildkröten können auch an der Oberfläche starren.

Ist die Schildkröte jedoch im Freien und buddelt sich nicht (vollständig) weg obwohl Frost zu erwarten ist, dann sollte sie lieber reingeholt werden.

Wie muss ich mich denn verhalten?

Wenn deine Schildkröte im Kühlschrank überwintert, dann mach alle paar Tage die Tür auf um für frische Luft zu sorgen und alle zwei bis drei Wochen sollte die Erde ein bisschen nachgefeuchtet werden.

Ansonsten besteht deine Aufgabe darin die Temperatur zu überwachen (4-6°C) und ansonsten die Schildkröte in Ruhe starren zu lassen.

Starthilfe für Schildkröten nach dem Winterschlaf: Was muss/kann alles beachtet werden?

So nach und nach wird es in immer mehr Regionen des Landes Frühling. Die Temperaturen steigen und folglich werden nach und nach immer mehr Schildkröten aktiv und kommen aus der Winterstarre. So langsam wird es auch höchste Zeit, denn der Winter dauert dieses Jahr ziemlich lange.

Hier eine kleine Auflistung was getan oder auch nicht getan werden sollte:

  • Im Freien überwinterte Schildkröten wachen selbstständig wieder auf.
  • Haben sie im Kühlschrank überwintert? Dann die Temperatur so langsam wie möglich erhöhen und die Schildkröten nicht direkt ins Warme holen.
  • Keine Panik, falls die Schildkröte sich am Anfang nur sehr wenig bewegt und nicht komplett aus ihrem Loch kommt. Manchmal dauert das mehrere Tage.
  • Stellt euren Schildkröten viel Wasser zur Verfügung. Meiner Erfahrung nach haben sie erst mal ordentlich Durst.
  • Baden müsst ihr sie nicht unbedingt und schon gar nicht mit warmen Wasser. Das ist unnatürlich. Wenn sie von sich aus im Gehege ein Bad nehmen wollen, sollen sie das natürlich tun.
  • Futter wird in der Regel erst nach ein paar Tagen von den Tieren angenommen. Wenn sie nicht sofort am ersten oder zweiten Tag fressen, ist das noch kein Grund zur Sorge.
  • Untersucht eure Schildkröten, ob es Anzeichen für Krankheiten gibt. Ist der Panzer noch fest? Die Augen klar?
  • Die Panzer auf keinen Fall einölen! Das ist zwar schön fürs Auge, schadet aber der Schildkröte!!!
  • Wärmelampen auf keinen Fall bereits auf 35° bringen. Orientiert euch an den Temperaturen in den Habitaten. Meistens wird es in einem Frühbeet schon warm genug. Ansonsten die Lampen höher hängen oder kühlere Lampen zum Einsatz bringen.

Noch weitere Fragen? Dann hinterlass doch einfach einen Kommentar!

Verhalten in der Winterstarre

Das neue Jahr hat begonnen und die Winterstarre geht in die zweite Halbzeit.

Immer wieder stoße ich bei meinen Recherchen für neue Artikel und Themen auf besorgte Menschen die wissen möchten ob der Winterschlaf wirklich so lange dauern muss, es normal ist, wenn die Schildkröten sich während des Winterschlafs bewegen oder ob der diesjährige Winter zu warm sein könnte und die Gefahr besteht, dass die Tiere zu früh wieder wach werden.

Im folgenden möchte ich auf diese Fragen eingehen.

Ist es normal, dass sich die Schildkröten während der Winterstarre bewegen?
Ja! Es heißt zwar Winterstarre, aber der Begriff bedeutet nicht unbedingt eine totale Inaktivität. Der Unterschied zum Winterschlaf besteht darin, dass sich die Tiere aus der Winterstarre durch äußere Reize nicht einfach wecken lassen. Erst ein Temperaturanstieg weckt die Tiere auf.
Während der Starre ist es völlig normal, dass sich die Tiere drehen, die Gliedmaßen mal mehr und mal weniger einziehen oder sich die Tiere mal tiefer verbuddeln oder den Standort ein paar cm verlagern.
Bei Temperaturen ab 4 Grad reagieren sie zudem auch noch auf Berührungen an den Gliedmaßen und ziehen diese ganz langsam ein.
Ab Temperaturen darunter kann dieses Verhalten auch entfallen.

Ist dieser Winter zu warm?
Der Winter dieses Jahr ist mit Sicherheit nicht gerade Ideal um die Tiere draußen überwintern zu lassen, aber Grund zur Sorge besteht noch nicht.
Es kann in sehr warmen Regionen wie in Bayern, wo die Temperaturen zwischenzeitlich auf 17 Grad geklettert sind, vorkommen, dass sich die Tiere wieder ausbuddeln, aber wenn es wieder kälter wird werden sich diese mit Sicherheit auch wieder wegbuddeln.
Wichtig wäre die Tiere dann nicht zu füttern.
In der Regel haben Schildkröten aber ein sehr gutes Gespür dafür, ob es nocheinmal kälter wird oder nicht.
Bei unseren Schildkröten ist es im Frühjahr schon öfter vorgekommen, dass sie sich trotz wärmerer Temperaturen nicht ausgebuddelt haben, weil es eine Woche später nocheinmal frost gab.

Muss die Winterstarre wirklich so lang sein?
Ja unbedingt!
In der Natur dauert es ebenfalls 4-5 Monate.
Wenn die Winterstarre in einem Jahr mal etwas kürzer ausfällt, ist das mit Sicherheit nicht sehr schlimm, aber es sollte nicht zur Regel werden.

Sollte ich die Erde in der Überwinterungsbox gelegentlich anfeuchten?
Nach Beobachtungen vieler Züchter ist die Überlebensrate höher, wenn die Erde ab und an etwas nachgefeuchtet wird, als wenn sie komplett austrocknet.
Auch ich sprühe alle paar Wochen reichlich Wasser auf die Erde um sie ein wenig feucht zu halten.
Mein Tipp: Das Wasser vorher in den Kühlschrank stellen. Ein zu großer Temperaturunterschied kann die Tiere für einige Zeit wieder wach machen.

Können meine Schildkröten durch andauernde Regenfälle ertrinken?
Das ist uns bisher in über 30 Jahren noch nicht passiert.
Das Regenwasser sollte eigentlich komplett versickern und dürfte sich nicht bei den Schildkröten sammeln.
Wer aber absolut sicher gehen will kann ja vorübergehend eine regenfeste Plane über die Stelle legen an der sich die Tiere eingebuddelt haben oder eine Überdachung bauen.

Meine Schildkröte war krank und ich habe sie deshalb nicht in die Winterstarre geschickt. Soll ich das jetzt noch nachholen wo sie wieder gesund ist?
Ich empfehle das mit dem Tierarzt abzuklären, der die Schildkröte behandelt hat.
Ist das Tier wirklich gesund, steht dem Winterschlaf nichts mehr entgegen.

Ich hoffe, dass klärt vielleicht auch Fragen die euch so quälen.
Wenn ihr weitere Fragen habt, schreibt sie als Kommentar in diesen Artikel oder ins Gästebuch.
Ich beantworte sie dann so schnell wie möglich.

Zum Abschluss gibts noch ein kleines Foto meiner Überwinterungsbox für die Babys, welche ich noch nicht draußen überwintern lasse.
Griechische Landschildkröte Kühlschrank Überwinterrungsbox

 

Weitere Infos zur Winterstarre