Starthilfe für Schildkröten nach der Winterstarre: Was muss ich beachten?

You are currently viewing Starthilfe für Schildkröten nach der Winterstarre: Was muss ich beachten?

Mit Beginn des Frühlings steigen so langsam die Temperaturen und folglich werden nach und nach immer mehr Schildkröten aktiv. Die Winterstarre geht zu Ende. Während die Schildkröten die draußen überwintert haben meist ganz von alleine wieder hoch kommen, müssen die Schildkröten die im Kühlschrank überwintert haben aktiv aus der Winterstarre geholt werden.  Doch was muss ich nach der Winterstarre tun? Wie kann ich meiner Schildkröte helfen? Hier eine kleine Auflistung was getan oder auch nicht getan werden sollte:

Was du tun solltest:

  • Stelle deiner Schildkröte viel Wasser zur Verfügung. Nach der langen Zeit ohne Trinken ist der Wasserhaushalt ziemlich im argen. Viele Schildkröten nehmen auch gerne ein Bad. Das Wasser sollte allerdings nicht zu warm sein.
  • Stelle auch etwas Futter zur Verfügung. In den ersten Tagen kann es jedoch sein, dass deine Schildkröte noch nichts fressen möchte. Das ist zunächst aber kein Grund zur Panik. Mit steigenden Temperaturen kommt der Hunger zurück.
  • Mach die Wärmelampe an. Schildkröten müssen ihren Körper auf ca. 30° aufwärmen können. Wenn die Sonne noch nicht so stark ist, müssen sich die Tiere langsam unter der Lampe erwärmen.
  • Beobachte das Verhalten deiner Schildkröte genau. Anfangs wird sie noch träge sein, doch das sollte sich nach einigen Tagen unter der Sonne oder Wärmelampe ändern. Ist sie jedoch apathisch, solltest du gegebenenfalls einen Tierarzt konsultieren. Extreme Hyperaktivität und Ruhelosigkeit sofort nach der Winterstarre können jedoch ebenfalls ein Anzeichen dafür sein, dass etwas nicht in Ordnung ist.
  • Schau dir auch den Panzer genauer an. Dieser sollte fest sein. War es während der Winterstarre zu feucht und warm, können rote Male am Bauchpanzer auf eine Krankheit hindeuten. In diesem Falle sollte sofort ein Arzt aufgesucht werden.

Was du nicht tun solltest:

  • Hol die Schildkröten nicht nach drinnen. Sie brauchen für die Übergangszeit kein überhitztes Terrarium. Sollte es nochmal kälter werden, graben sich die Tiere wieder ein und verschwinden notfalls nochmal für ein paar Tage.
  • Hol im Kühlschrank überwinternde Tiere nicht zu abrupt aus der Starre. Stell die Überwinterungskisten erst mal an einen mäßig warmen Ort und lass sie sich langsam nach und nach aufwärmen. Insbesondere solltest du die Schildkröten nicht ausbuddeln und einfach direkt warm baden oder unter eine Wärmelampe setzen.

Dieser Beitrag hat 7 Kommentare

  1. Steffi

    Hallo,
    Mein kleiner ist nach seiner Winterruhe mega inaktiv. Er frisst aber sonst sitzt er mit eingezogenem Kopf unter seiner Wärmelampe. Letztes Jahr war er direkt aktiv und jetzt mach ich mir ein wenig Sorgen das er womöglich krank ist.
    LG und schon mal Danke für Hilfe
    Steffi

    1. Villa Amanda

      Hallo Steffi,
      Das Schildkröten nach der Winterstarre nicht sofort sehr aktiv sind, ist erstmal kein Grund zur Beunruhigung. Das kann schon mal ein paar Tage dauern bis sie richtig in Gang kommen, insbesondere, wenn es draußen noch nicht so warm ist. Das sie frisst, ist ja schon mal ein gutes Zeichen. Schau dir deine Schildkröte aber trotzdem ruhig mal genauer an, ob die Augen klar sind, der Panzer fest und nicht gerötet und so weiter. Vielleicht hilft dir da auch dieser Beitrag weiter: https://www.schildkroete-amanda.de/2014/10/31/gesundheit-check-schildkroete/

      Wenn du dir doch ein wenig zu sehr Sorgen machst, könntest du das Tier auch einmal in warmen Wasser baden (Bin sonst kein Fan von Zwangsbädern, aber es gibt ja immer Ausnahmen). Das sollte den Kreislauf in jedem Fall in Schwung bringen und deine Schildkröte kann bei der Gelegenheit ihren Wasserhaushalt auffüllen. Wenn es aber wie gesagt draußen noch recht kalt sein sollte bei euch, dann wird sie auch nicht viel mehr machen als sich unter die Wärmelampe zu setzen. Wenn du das Gefühl hast, dass deine Schildkröte krank sein sollte, dann such im Zweifel lieber einen fachkundigen Tierarzt auf.

      LG
      Thorben

  2. Ines

    Hallo,
    unsere zwei Schildkröten haben ihre letzte Winterstarre im Kühlschrank verbracht. Als die Temperaturen jetzt in den letzten zwei Wochen wärmer wurden haben wir sie aus der Starre geholt und ins Frühbeet (mit Wärmelampe) gesetzt. Sie waren beide allerdings nur einen Tag wach und haben sich dann wieder vergraben und sind seitdem vergraben geblieben. Wir sind verunsichert, ob wir sie jetzt einfach im Frühbeet lassen sollen und dann einfach warten bis sie sich irgendwann von alleine wieder ausgraben (es soll Ende der Woche ja nochmal recht kühl werden in der Nacht)?
    Über einen Tipp freuen wir uns sehr!
    Lieben Gruß

    1. Villa Amanda

      Hallo Ines,

      Das sich die Schildkröten bei kühleren Temperaturen wieder verkriechen ist völlig normal. Meine sind heute auch überwiegend verbuddelt und in den nächsten Tagen werden sie wahrscheinlich auch gar nicht mehr rauskommen, da es auch bei uns wieder kälter werden soll. Im Frühbeet sollte es deinen Schildkröten eigentlich gut gehen. Sie sind verbuddelt und somit vor Frost geschützt und es soll ja auch keinen krassen Wintereinbruch mehr geben. Von daher würde ich mir da keine Sorgen machen und die Tiere einfach in Ruhe lassen.

      LG

      1. Ines

        Vielen Dank für deine Hilfe!

  3. Sabrina

    Hallo, meine Schildkröte starrt dieses Jahr zum ersten mal. Sie ist im Kühlschrank bei einer Temperatur von 4-5 Grad. Sie hat sich nie richtig eingebuddelt und lag immer wenn ich nachgeschaut habe an einem anderen Platz. Seit nun ca 2 Wochen bewegt sie sich gar nicht mehr. Auch auf anstupsen passiert nichts. Muss ich mir Sorgen machen? Soll ich sie lieber aus der winterstarre raus holen. LG

    1. Villa Amanda

      Hallo Sabrina,
      So wie du das schilderst, würde ich mir schon Sorgen machen. Auf anstupsen sollte sie eigentlich reagieren, wenn auch nur minimal. Der Frühling ist ja fast da. Ich würde sie mal raus holen und schauen, ob sie wach wird.
      Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar