Schlagwort-Archive: Meeresschildkröten

Hurrikan Irma zerstört Nester von Meeresschildkröten

Es ist eine traurige Nachricht, die die New York Times überbringt. Hurrikan Irma hat im US Bundesstaat Florida zahlreiche Nester der Leder-, Suppen- und Unechten Karettschildkröten weggeschwemmt. Das fatale ist, dass es sich bei den Suppenschildkröten um eines der Hauptnistgebiete weltweit handelt.

Lederschildkröten in Nicaragua
©B. Dix

Das komplette Ausmaß der Zerstörung kann erst Ende November betitelt werden. So lange dauert die Saison noch und erst dann kann etwas über Schlüpfzahlen gesagt werden. Bleibt zu hoffen, dass doch noch viele Schildkröten schlüpfen werden und sie und alle anderen Lebewesen in Florida künftig von solchen Katastrophen verschont bleiben.

Quelle: The New York Times – Many of Florida’s Sea Turtle Nests Were Destroyed by Hurricane Irma

Bestände von Meeresschildkröten erholen sich weltweit

Es ist mal eine positive Nachricht die das Team um Antonios Mazaris in ihrem Artikel „Global sea turtle conservation success“ veröffentlicht hat. Auf der ganzen Welt kommen die Meeresschildkröten zurück.

Zuvor waren die Bestände Jahrzehntelang zurück gegangen. Gründe dafür waren gezielte Jagd als Nahrungsmittel, Nestraub, zerstörung der Eiablageplätze, Massenfischerei, Verschmutzung der Meere…es ist eine lange Liste und unzählige Tiere verenden bis heute unnötigerweise auf Grund der aufgezählten Bedrohungen.

Karettschildkröte Whitsunday Islands

Jetzt konnte jedoch Weltweit ein Wiederkommen der Meeresschildkröten beobachtet werden. Festgemacht wird dies anhand der Zahl der gelegten Nester an den Stränden. Diese wurden über einen Zeitraum von bis zu 47 Jahren hinweg beobachtet und von Mazaris und seinem Team nun ausgewertet und zusammengetragen. Dabei zeigte sich, dass sich selbst kleine Populationen wieder erholen. Auf den French Frigate Shoals (Hawaii) erhöhte sich die Zahl der von Suppenschildkröten Chelonia mydas gelegten Nester von 200 im Jahr 1973 auf 2000 im Jahr 2012. Ein Grund dafür sind die intensiven Schutzbemühungen. Nester werden bewacht oder Eier gezielt ausgebrütet, um die Schildkröten nach einer Weile in die Wildnis zu entlassen. Es gibt spezielle Angelhaken an denen die Schildkröten nicht hängen bleiben und spezielle Fischernetze aus denen sie sich befreien können. Zudem dürften Schildkröten von der Überfischung der Meere profitieren, die vielen Feinden das Leben kostet.

Die Nachricht, dass die Meeresschildkröten zurück kommen ist zwar erfreulich, doch die Arbeit ist noch lange nicht getan. Schutzmaßnahmen müssen auch in Zukunft greifen und ein erneutes Massensterben verhindert werden.

Quellen:
Antonios D. Mazaris et al.: Global sea turtle conservation successes
New York Times: Sea Turtles Appear to Be Bouncing Back Around the World

Schildkröten Fakt zum Wochenende #8

Auf Grund der Tatsache, dass Meeresschildkröten so viele Eier legen, standen sie in der griechischen Mythologie unter anderem für Fruchtbarkeit.  Einige können bis zu 300 Eier pro Jahr legen.

Leider kommen auf 1000 Eier gerade einmal 2 Nachkommen, welche die Geschlechtsreife erreichen.

frisch geschlüpfte Suppenschildkröte

Wer mag kann sich ja mal ausrechen wie lange es dauert, bis aus 1000 Schildkröten 2000 werden.

Müll-Skulpturen mahnen vor Verschmutzung der Meere

Müllskulptur Two Oceans Aquarium Cape TownMeine Reise nach Kapstadt im vergangenen Dezember führte mich unter Anderem ins Two Oceans Aquarium Cape Town, wo diese, teilweise wunderschönen, Skulpturen von der Decke hängen. Doch so schön sie auch sein mögen, so sehr ermahnen sie einen, seinen Umgang mit Plastik zu überdenken.

Die Skulpturen füllten einen großen Teil der Decke, waren aber so geschickt angebracht, dass aus dem Augenwinkel zunächst nicht auszumachen war, dass sie aus Müll sind. Bei der Qualle, welche die erste Skulptur war die mir ins Auge fiel, habe ich ein paar Sekunden gebraucht um zu bemerken, dass sie aus Plastiktüten gemacht ist.

Und was für uns Menschen schwer zu erkennen ist, ist für die Bewohner der Meere noch viel schwerer. So sterben leider auch viele Meeresschildkröten Jahr für Jahr an verschluckten Plastiktüten, die sie fälschlicherweise für Quallen halten. Mittlerweile soll dies sogar Todesursache Nr. 1 sein. Es existieren sogar schwimmende Inseln aus Plastik die eine Fläche in der Größe Mitteleuropas erreicht haben.

Müllskulptur Two Oceans Aquarium Cape Town

Die Skulpturen im Two Oceans Aquarium Cape Town sind Teil der Kampagne Rethink the Bag, die die Menschheit zu einem Umdenken im Umgang mit Plastik bewegen möchte. Ich finde diese Kampagne sehr gut!

Der Nikolaus kommt aus Patara

Heute ist Nikolaus und da muss ich unweigerlich an meinen Urlaub in Patara denken.
Denn an dem 12km langen Strand an der lykischen Küste in der Türkei legen nicht nur Unechte Karettschildkröten ihre Eier ab, Patara ist auch der Geburtsort des berühmten Nikolaus.

In diesem Sinne möchte ich noch einmal meinen Reisebericht über Patara und meine Begegnung mit der Unechten Karettschildkröte empfehlen und wünsche euch allen eine schöne Adventszeit.

Neue Kategorie: nutzloses? Schildkröten Wissen

Fakten Fakten Fakten heißt die neue Seite welche seit Gestern den Umfang von Villa Amanda erweitert.
Dort findet ihr interessante, erstaunliche und faszinierende Fakten rund ums Thema Schildkröte.
Welches ist die schnellste/langsamste/größte/kleinste Schildkröte?
War die Urschildkröte ein Land- oder Meeresbewohner?

Welche kuriosen Eigenheiten haben einige Arten?
Diese und andere Fragen werden euch auf der neuen Seite beantwortet.