Neues Licht soll schildkröten nicht den weg zeigen

Für Meeresschildkröten sind beleuchtete Strände ein richtiges Problem. Frisch geschlüpfte Schildkröten orientieren sich nämlich höchstwahrscheinlich an der hellsten Stelle in der Umgebung. Typischerweise ist das das Meer, welches das Licht des Mondes reflektiert. Das Licht von Hotelanlagen und Häfen leuchtet oftmals jedoch deutlich heller, weswegen sich viele Schildkröten nach dem Schlupf in die Flasche Richtung bewegen. In der Folge fallen viele Schildkröten Fressfeinden zum Opfer oder werden auf der Straße platt gefahren.

In Panama City Beach in Florida ließen sich 2017 ganze 72% der Schlüpflinge durch künstliche Lichter fehl leiten. Auf der anderen Seite Floridas rüstete die Naval Station Mayport deshalb jetzt um. 760 spezielle Lichtanlagen wurden dort jetzt aufgebaut bzw. umgerüstet, damit diese keine Schildkröten mehr in die falsche Richtung locken. In Sarasota, ebenfalls in Florida, konnte mit einer solchen Lichtanlage schon ein großer Erfolg erzielt werden. Dort ist die Zahl der verirrten Schildkröten angeblich um 100% zurück gegangen.

frisch geschlüpfte Suppenschildkröte

Die Lichtanlagen haben auch einen weiteren Vorteil. Sie sparen Energie, schonen dadurch den Geldbeutel und sind besser für die Umwelt. Es ist also gleich ein doppelter Gewinn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse folgende Aufgabe, um zu zeigen, dass du keine Maschine bist. (Antwort als Ziffer z.B. sechs-2=vier) * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.