Villa Amandas Jahresrückblick 2018

Schon wieder ist ein Jahr rum. Für mich und meine Schildkröten in mehrerlei Hinsicht ein außergewöhnliches Jahr, bei dem nicht immer alles glatt lief. Heute präsentiere ich euch wieder eine Zusammenfassung mit den Highlights des Jahres.

Statistiken

Anfang des Jahres hatte ich einige Umstrukturierungen an der Homepage vorgenommen, die die Performance verbessern sollten. Das hat auch gut funktioniert, doch leider habe ich dabei einen schwerwiegenden Fehler gemacht, der von Google hart bestraft wurde. Ich vergaß ein paar Weiterleitungen zu setzen. Ein Anfängerfehler, der mir nicht hätte unterlaufen dürfen. Zum ersten Mal ist die Besucherzahl zurück gegangen. Etwas mehr als 75.000 Zugriffe wurden 2018 getätigt. Die Zahl der Follower meiner Facebook-Seite hat sich, trotz der erschwerten Bedingungen durch Facebooks geänderten Umgang mit dem Newsfeed, um 10% erhöht. Seit Anfang 2018 gibt es Villa Amanda auf Instagram und kann sich bereits über 140 Follower freuen. Das ist zwar kein kometenhafter Aufstieg, doch ich bin fürs Erste sehr zufrieden mit den Zahlen.

Meistgelesen wurde mein Beitrag mit kritischen Anmerkungen über den Heizwahn einiger Schildkrötenhalter, der in der Vergangenheit sehr kontrovers diskutiert wurde. 2018 wurde er fast 11.000 mal aufgerufen.

Die meistbesuchte Seite war mit fast 6.000 Aufrufen die über die richtige Fütterung und Ernährung Griechischer Landschildkröten. Die Seite wurde nahezu komplett überarbeitet. Wer die neue Seite noch nicht gesehen hat, sollte dringend mal vorbeischauen

Hoch- und Tiefpunkte

Für mich persönlich war das größte Highlight der enorme Zuchterfolg dieses Jahr. Dank eines neuen Brutapparats schlüpften sämtliche Eier. 15 Stück an der Zahl. Als besonderes i-Tüpfelchen, hatte ich auch noch meinen allerersten Zwillingsschlupf. Leider war der Zwilling total verkümmert, aber es war schon echt interessant zu sehen. Aufgrund der vielen Geburten, werde ich wohl einige Jahre nicht mehr brüten, bis alle Nachzuchten verkauft sind. Bei Interesse schreibt mich an :)

Tiefpunkt war der kürzliche Tod einer Nachzucht während der Winterstarre

Die spannendste News dieses Jahr war für mich die Erkenntnis, das ein Mix aus Genen für das lange Leben bei Schildkröten verantwortlich ist.

Danksagung

Ich bedanke mich bei allen Fans für die Treue, insbesondere denen die sich aktiv mit Kommentaren und Feedback, sowohl positiv als auch negativ, einbringen und denen die an dem, zugegebenermaßen gefloppten, Gewinnspiel teilgenommen haben.

Leider starren unsere Schildkröten noch und wir müssen uns alle etwas gedulden, bis wir unserem geliebten Hobby wieder nachgehen können. Ich hoffe, dass all eure Schildkröten den Winter gut überstehen, und wünsche euch noch ein frohes und erfolgreiches Jahr 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse folgende Aufgabe, um zu zeigen, dass du keine Maschine bist. (Antwort als Ziffer z.B. sechs-2=vier) * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.