Flughafen verhindert Eiablage

Derzeit geht das Foto einer Meeresschildkröte durchs Netz, die über Asphalt kriecht, dahinter liegen ein paar Eier. Trauriger Hintergrund: Die Schildkröte wollte an dem Strand der Malediven Insel Maafaru ihre Eier ablegen. Doch an der Stelle steht jetzt ein Flughafen, kaum größer als die Insel selbst, und versperrt den Weg.

Fairerweise muss man zugeben, dass die Malediven aus fast 1200 Inseln bestehen, von denen nur knapp ein drittel von Menschen bewohnt oder touristisch genutzt werden. Von denen sind auch nicht alle Strände asphaltiert worden. In der Theorie haben die Meeresschildkröten dort also noch genügend Nistmöglichkeiten. Dennoch steht dieses Bild für die Zerstörung wichtiger Lebensräume durch den Menschen. Der Flughafen soll es Touristen leichter machen auf die Inseln zu kommen. Da wird es vermutlich auch nicht ausbleiben, dass noch mehr Inseln von Menschen genutzt werden und weitere Nistplätze verloren gehen. Dann könnten weitere Schildkröten verwirrt ihre Eier „falsch“ ablegen, so wie die auf dem Foto oben. Da Meeresschildkröten zur Eiablage immer an ihren Geburtsstrand zurück kommen, bleibt es fraglich, ob sie sich künftig einen anderen Strand suchen wird.

Maafaru Island
Bildquelle: Google Maps

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse folgende Aufgabe, um zu zeigen, dass du keine Maschine bist. (Antwort als Ziffer z.B. sechs-2=vier) * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.