Die Unechte Karettschildkröte von Patara

Der im Südwesten der Türkei gelegene Ort Patara war in der Antike eine der wichtigsten Städte des Lykischen Städtebundes mit dem wichtigsten Hafen. Außerdem ist dies der Geburtsort vom berühmten Nikolaus dessen wir in der westlichen Welt jedes Jahr am 6. Dezember gedenken. Die Unechte Karettschildkröte von Patara weiterlesen

Reptilienbörsen vor dem Aus?

Vor enigen Tagen am 06.07.2012 wurde eine Erweiterung des Tierschutzgesetzes diskutiert, welches unter anderem vor sieht Reptielenbörsen zu verbieten.

Nach Ansicht der Länderkammer und Bundesagrarministerin Ilse Aigner stelle dies zu hohen Stress und Belastung für die Tiere dar.

Näheres zu diesem Thema könnt ihr hier nachlesen.

Wie seht ihr das? Stimmt ihr dieser Meinung zu oder sollte man eher strengere Auflagen und Umstrukturierungen der Börsen vornehmen wie z.B. Ruhezonen, für besonders lärmempfindliche Tiere, die nur eine bestimmte Anzahl an Personen gleichzeitig betreten darf oder Bußgeldzahlungen für Aussteller mit zu kleinen Transportboxen?

Nachwuchsförderung die 3.

Es ist wahnsinn, aber eine Amanda hat gestern am 06.07.2012 schon wieder Eier gelegt und zwar sage und schreibe 7 Stück. Ich bin begeistert. Jetzt liegt der aktuelle Eiervorat bei 18 Stück. So viele Eier hatte ich noch nie.

Es sprängt zwar noch nicht die Kapazitäten meines Bruthauses, aber ich bin gezwungen nun eine zweite Wärmequelle zu installieren. Dies hat mich für die perfekte Ausrichtung einige Zeit gekostet, dennoch bin ich jetzt sehr zuversichtlich, dass aus möglichst vielen Eiern ein paar neue Schildis schlüpfen.

 

Nachwuchs bahnt sich an

Freudige Nachrichten.

Es ist jetzt zwar auch schon einen ganzen Monat her, aber verkünden muss man es ja trotzdem noch. Aktuell werden nämlich wieder ein paar Eier im heimischen Wohnzimmer bebrühtet. Beide Weibchen haben Anfang letzten (bzw. Ende vorletzten) Monats ihre Eier abgelegt. Ganze 7 (bzw. 4) waren im Nest und lassen wieder auf zahlreichen Nachwuchs hoffen.

Griechische Landschildkröte Testudo Hermanni Boettgeri bei der Eiablage. Von Villa Amanda

Ausgestorben

Nach einer kleinen Verspätung hier nun die traurigen News.

Letzten Sonntag am 24.06.2012 verstab leider die unter dem Namen „Lonesome George“ bekannte Galapagos Riesenschildkröte im Alter von geschätzten 100 Jahren an Herzversagen.

George gehörte zur Unterart Chelonoidis nigra abingdoni , einer Art die schon vor einigen Jahrzehnten als ausgestorben galt bis George eines Tages entdeckt wurde. Vergeblich wurde in den letzten Jahrzehnten ein passendes Weibchen für George gesucht. Selbst Paarungsversuche mit Weibchen einer genetisch ähnlichen Unterart missglückten. 2008 und 2010 fand man in einem Gelege zwar intakte Eier, aber diese waren unbefruchtet.

Lonesome George war eine der berühmtesten Schildkröten auf der Welt und ist eine Symbolfigur des Themas Artenschutz. Die meisten Riesenschildkrötenarten der Galapagos Inseln sind vom Aussterben bedroht. Das Eindringen des Menschen und die Ansiedlung fremder Tiere, wie Schweine und Ziegen, und Pflanzen zerstören den natürlichen Lebensraum der Schildkröten.

Ruhe in Frieden.

Lonesome George

 

Alles rund ums Thema griechische Landschildkröte (Testudo hermanni boettgeri)