Schlagwort-Archive: Meeresschildkröte

Gastbeitrag: Meeresschildkröten vor den Whitsunday Islands

Auf meiner Reise als Backpacker durch Australien habe ich schon viele schöne Orte gesehen. Einer meiner absoluten Lieblingsorte sind die Whitsunday Islands, 74 kleine Inseln vor der Küste des Bundesstaates Queensland, die von vielen kleinen Riffen umgeben sind. Ich machte mich mit meinen Travelmates auf eine 3-Tägige Segelbootstour um die Inseln zu erkunden. Drei Tage würden wir erleben, wie es ist auf einen Boot zu wohnen und würden viel Zeit im Wasser mit Schnorcheln verbringen. Mein größter Wunsch war es dabei eine Meeresschildkröte zu sehen.  Am ersten Tag lernte sich die Gruppe, die aus 27 Backpackern aus aller Welt und 3 Crewmitgliedern bestand, erstmal kennen. Nach dem wir einige Stunden aufs Wasser hinaus gefahren waren, konnten wir auch schon zum ersten Mal Schnorcheln gehen. Für uns hieß es dann rein in die Stingersuits und ab ins Wasser. Ich bin vorher noch nie in meinem Leben geschnorchelt und war fasziniert von der atemberaubenden Welt, die sich nur wenige Meter unter der Wasseroberfläche erstreckte. Überall gab es bunte Korallen und wunderschöne Fische zu sehen. Ich hätte ewig weiter schnorcheln können, aber leider mussten wir alle irgendwann wieder aufs Boot. Doch das war natürlich noch lange nicht das Ende des Abenteuers. Gastbeitrag: Meeresschildkröten vor den Whitsunday Islands weiterlesen

Schildkröten Fakt zum Wochenende #5

Die Lederschildkröte Dermochelys coriacea ist keine Meeresschildkröte!

Lederschildkröte Dermochelys coriacea

Sie ist die einzige Vertreterin aus der Familie Dermochelyidae und gehört somit nicht zur Familie der Meeresschildkröten Cheloniidae, wird aber mit den Meeresschildkröten in der Überfamilie Chelonioidea, die im Deutschen auch manchmal Meeresschildkröten genannt wird, vereint.

Zugegeben: Klingt im 1. Moment kompliziert, ist aber eine klare Sache. Euch allen ein schönes Wochenende und zerbrecht euch nicht zu sehr den Kopf, egal womit ihr euch beschäftigt.

 

Fossilienfund: Knochen einer 3m Schildkröte nach 160 Jahren zusammengesetzt

Wie The Verge und Spiegel Online berichten, passierte neulich etwas unglaubliches.

Atlantochelys mortoniDer Hobbysammler Gregory Harpel wollte eigentlich fossile Haifischzähne finden, als er über einen merkwürdigen „Stein“ stolperte der so garnicht zu den anderen Steinen in der Umgebung passte. Durch einen Umweg über das New Jersey State Museum gelangte der Stein, welcher in Wirklichkeit der Teil eines Oberarmknochens ist, zur 100km entfernten Drexel University, wo die andere Hälfte des Oberarmknochens seit 160 Jahren auf ihr Gegenstück wartete.

Das dies passieren würde, hatte niemand für möglich gehalten. Viel wahrscheinlicher wäre es gewesen, dass der Knochen von Wind und Wetter bereits zersetzt worden ist.

Der Knochen gehört im Übrigen zu einer 3m großen Meeresschildkröte Namens Atlantochelys mortoni die zu Zeiten der Dinosaurier gelebt hat. Die beiden Stücke des Oberarmknochens sind die einzigen die bislang gefunden wurden.

Quelle: http://www.theverge.com/2014/3/25/5545594/scientists-assemble-sea-turtle-bones-160-year-old-fossils; http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/zweiter-knochenteil-von-fossiler-riesenschildkroete-zufaellig-entdeckt-a-960418.html

Turtle, Tortoise oder Terrapin?

In der deutschen Sprache hat man es sich leicht gemacht. Es gibt nur ein Wort: Schildkröten. In der englischen Sprache dagegen ist es nicht ganz so leicht und immer wieder gibt es kleinere Meinungsverschiedenheiten darüber, ob man jetzt turtle oder tortoise sagt.

© World of Birds Cape Town, South Africa
© World of Birds Cape Town, South Africa

Dabei ist es eigentlich nicht schwer, denn die Form des Fußes sagt im Prinzip schon alles aus. Tortoise benutzt man für an Land lebende Schildkröten mit säulenförmigen Beinen, wohingegen turtle für Schildkröten verwendet wird, die fast ausschließlich im Wasser leben und flossenförmige Beine haben. Zu guter letzt bleibt noch terrapin. Dieses Wort verwendet man für Schildkröten die sowohl an Land als auch im Wasser leben und deren Beine zwar eher Säulenförmig sind, aber Schwimmhäute besitzen.

Umgangssprachlich ist es aber okay das Wort turtle für alle Schildkröten zu verwenden. Das hat sich halt so eingebürgert. Wissenschaftler hingegen verwenden meist das Wort chelonians, wenn sie sich auf die Gesamtheit aller Schildkröten beziehen.