8 Tipps zur Hygiene rund um die Schildkröte

  • Beitrags-Kategorie:Blog
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Für das Wohlbefinden des Tieres ist ein gewisses Maß an Hygiene notwendig. Bei Nichtbeachtung könnten sich Keime und Bakterien ausbreiten und sowohl die Gesundheit der Schildkröten, als auch die eigene Gesundheit gefährden. Mit folgenden 8 Tipps, soll das Risiko minimiert werden.

Griechische Landschildkröte
  1. Täglich Trinkwasser wechseln: Schildkröten nutzen das Wasser nicht nur zum trinken, sondern auch um mal ein kurzes Bad zu nehmen. Nicht selten pinkeln sie dabei oder geben Kot ab, was mich gleich zum nächsten Punkt führt.
  1. Täglich Kot entfernen: Mit dem Kot können Würmer bzw. deren Eier und auch Bakterien ausgeschieden werden. Kommt eine andere Schildkröte mit dem Kot in Berührung oder frisst diesen, kann sie sich anstecken. Besonders der Herpesvirus wird wohl auf diese Weise verbreitet.

  2. Täglich Futterplatz reinigen: Wer mangels wachsender Futterpflanzen zufüttern muss und dafür einen bestimmten Platz hat (Eine Schale oder Platte auf der das Futter dargereicht wird), sollte diesen regelmäßig sauber machen. Schildkröten neigen gerne dazu Kot und Urin beim fressen abzugeben.

  3. Feucht gewordenes Trockenfutter entfernen: Getrocknete Kräuter, Heu und Stroh können schnell schimmeln, wenn sie feucht werden. Daher sollte man es regelmäßig komplett entfernen. Auch wenn es oft empfohlen wird bin ich kein Fan von Agrobs, da man es anfeuchten muss. Eben sowenig bin ich ein Fan von Heu im Gehege, insbesondere in den Schlafplätzen. Getrocknete Kräuter sollten wegen des Rohfaseranteils aber in jedem Fall hin und wieder angeboten werden.

  4. Erde austauschen: Im Frühbeet, den Schlafplätzen oder in kleinen Gehegen (z.B. für Nachzuchten), sollte die oberste Erdschicht wenigstens ein mal im Jahr abgetragen und durch frische Erde ersetzt werden. Das sollte insbesondere auch dann gemacht werden, wenn die Schildkröten entwurmt werden müssen, um eine erneute Ausbreitung der Würmer zu verhindern.

Empfohlene Beiträge
Schildkröten Krankheiten
Salmonellen durch Schildkröten
Testbericht: Floragard Schildkrötensubstrat

  1. Frische Erde für die Box im Kühlschrank: Wer seine Schildkröten im Kühlschrank überwintern lässt, sollte jedes Jahr frische Erde für die Boxen nutzen und nicht die Erde vom Vorjahr verwenden

  2. Hände waschen: Besonders nach dem Umgang mit Schildkröten, sollte man sich die Hände gründlich mit Seife waschen. Schildkröten können Salmonellen mit sich rumtragen und somit eine Salmonellose verursachen. Die Durchfallerkrankung ist in Deutschland meldepflichtig.

  3. Kein Essen im Gehege: Aus dem gleichen Grund sollten insbesondere Kinder während des Umgangs mit den Schildkröten keine Nahrung zu sich nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Bitte löse folgende Aufgabe, um zu zeigen, dass du keine Maschine bist. (Antwort als Ziffer z.B. sechs-2=vier) * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.