Urschildkröte gefunden – 240 Millionen Jahre altes Fossil klärt wichtige Fragen

Wie verschiedene Zeitungen berichten, haben Untersuchungen an einem ca. 240 Millionen Jahre altem Fossil wichtige Fragen über Herkunft und Entwicklung der Schildkröten geklärt.

Das auf den Namen Pappochelys (Opaschildkröte) getaufte Reptil stelle demnach die Urschildkröte dar. Deren Bauchpanzer war noch nicht voll entwickelt, wodurch die Frage über dessen Entstehung nun geklärt werden konnte. Das zuvor älteste Fossil besaß nämlich schon einen zusammengewachsenen Bauchpanzer. Zudem stellt die Opaschildkröte einen wichtigen Link zu den Echsen dar. Vor ca. 250 Millionen Jahren, so vermutet man, hat sich die Schildkröte von den Vögeln und Krokodilen abgespalten. Zu dieser Zeit herrschte ein großes Massensterben auf der Erde.

Es wird vermutet, dass die Urschildkröte ein guter Schwimmer war und sich gerne im Wasser aufhielt. Unter nachfolgendem Link ist der Artikel der Science.orf.at mit einigen Bildern.

Quelle: Science.orf.at – Schildkröten: Doch keine urtümlichen Saurier