Schlagwort-Archive: Galápagos-Inseln

Schildkröten: Experten in Sachen Landschaftsarchitektur

Geochelone nigra porteri Galapagos SchildkröteIch fand einen interessanten Artikel auf blogs.discovermagazine.com, in dem über die Rolle der Galapagos Schildkröten für das Ökosystem und die Auswirkungen des Rückgangs und Aussterbens der Tiere berichtet wird.

Zahlreiche versteinerte Stuhlproben von „großen herbivoren Tieren“ (Aller Wahrscheinlichkeit nach von Schildkröten) auf Santa Cruz wurden untersucht. Es befanden sich zahlreiche Pilz- und Pflanzensporen im Kot, die von Pilzen und Pflanzen stammen, welche zusammen mit den Schildkröten vor 500 Jahren aus den höher gelegenen Regionen verschwanden. Einige Pflanzenarten starben sogar aus.

Heutzutage werden Galapagos Schildkröten auf Santa Cruz wieder angesiedelt, doch die Pflanzen kommen nicht wieder zurück. Das Ökosystem hat sich mit dem Verschwinden der Schildkröten verändert und zeigt, wie wichtig eine einzelne Art für den Erhalt eines bestimmten Ökosystems ist.

Quelle: http://blogs.discovermagazine.com/inkfish/2014/01/27/we-discovered-too-late-that-tortoises-are-expert-landscapers/#.Uujm7bQwd9M

Jahresrückblick 2013

2013 ist zu Ende und wir freuen uns auf das neue Jahr. Wieder einmal ist es Zeit für den Jahresbericht von Villa Amanda – Der Schildkrötenblog.

Griechische Landschildkröte Testudo hermanni boettgeri Nachzuchten 2013. Villa Amanda - Der Schildkrötenblog2013 wurde wieder gezüchtet. 9 kleine Babyschildkröten erblickten das Licht der Welt, wovon eine leider etwas zu früh schlüpfte und verstarb. Eine andere bereitete in den ersten Wochen großen Kummer, da sie einfach

nicht fressen wollte, kaum etwas trank und daher zwangsweise gebadet werden musste. Letztendlich fing die kleine Schildkröte kurz vor der Winterstarre dann doch noch an zu fressen und legte 1 Gramm zu.
Ob dieses Jahr gezüchtet wird steht noch in den Sternen. Bislang besteht an 3 Nachzuchten Interesse. Die anderen finden nach der Winterstarre hoffentlich auch ein neues Zuhause.

Europäische Sumpfschildkröte Emys orbicularis Melbweiher Bonn. Villa Amanda der SchildkrötenblogDie Villa Amanda feierte ihren 1. Geburtstag, veränderte sich inhaltlich Schritt für Schritt und zog letztendlich sogar um. Neben der erfreulichen Schlupfbilanz war die Anwesenheit beim Umzug der Sumpfschildkröten in den Bonner Melbweiher ein persönlicher Höhepunkt.

Melbweiher botanischer Garten Bonn. Villa Amanda der Schildkrötenblog

Wir erinnern uns an aufregende und interessante Berichte, aber auch an schreckliches und Kopfschüttelndes.

Da war zum Beispiel die Alligatorschildkröte Lotti, die einem armen Jungen beim baden in den Fuß biss. Dieser Vorfall machte in Medien rund um den Globus Schlagzeilen und Lotti avancierte zu einer der berühmtesten Schildkröten der Welt.

Dann war da noch der kuriose Fall, bei dem die Panzer einiger Schildkröten einen Marienkäfer-Look verpasst bekamen, die ARD verschenkte eine Schildkröte als Trostpreis woraufhin der Sender zu Recht schwere Kritik entgegen nehmen musste und ein 200 Jahre währender Streit um den Namen einer Schildkröte wurde endlich beendet.

Galapagos Inseln StreetviewGoogle Street View veröffentlichte seine Karten der Galapagos Inseln. Wer eifrig sucht, kann bei seinem virtuellen Rundgang über die Inseln, hier und da die ein oder andere Galapagos Riesenschildkröten entdecken ohne die empfindliche Flora und Fauna zu stören. Wir halten dies für eine sehr gute Idee.

Wissenschaftlich gab es auch wieder einige neue Erkenntnisse. Man fand heraus wie die Schildkröte zu ihrem Panzer kam, dass sie sich ihr Geschlecht vermutlich selbst aussuchen können und Embryos in der Lage sind ihren Schlupf zu synchronisieren.

Wir sind gespannt, was das Jahr 2014 für spannende Erkenntnisse bringt und sagen herzlich Danke an alle Besucher und die bescherten 14.000 Klicks die 2013 zusammen gekommen sind. Vielen Dank auch an alle Fans unserer Facebook- und Google+ Seite und allen die sich im Forum beteiligt haben.

Galápagos Inseln nun bei Google Street View

Galapagos Inseln StreetviewIn der Vergangenheit kündigte Google schon an, dass die Galápagos Inseln noch diesen Jahres bei Street View verfügbar sein sollen.

Jetzt hat Google die Karten endlich freigeschaltet. Nicht nur für Fans der Insel, sondern auch für Schildkrötenfans sicherlich aufregend. Denn wie die meisten wissen, leben dort die berühmten Riesenschildkröten. Viel Spaß also beim virtuellen Rundgang über die Inseln.

Hier ein Direktlink zu den Galápagos Inseln auf Street View.

Lonesome George kehrt zurück: Ausgestorbene Riesenschildkröte soll wiederbelebt werden

Lonesome George, die wahrscheinlich berühmteste Schildkröte der Welt, starb zwar 2012 als letzter seiner Art, seine Gene verschwanden jedoch nicht vollständig von der Bildoberfläche. 17 Hybride Nachkommen wurden auf einer benachbarten Galápagos Insel entdeckt.

Lonesome George Galapagos Riesenschildkröte

Nun wollen Wissenschaftler Lonesome Georges Spezies, zusammen mit einer weiteren Spezies, wieder zum Leben erwecken. Dafür sollen die entdeckten Hybriden, welche zwischen 80% und 90% der Original-Gene enthalten, so gezüchtet werden, dass deren Nachkommen in einigen Generationen wieder die gleichen Gene wie die native Form haben werden. Anschließend sollen beide Arten wieder in ihr natürliches Habitat ausgesiedelt werden.

Da eine Riesenschildkröte durchschnittlich aber erst mit 25 Jahren geschlechtsreif wird, rechnen die Wissenschaftler damit, dass es mindestens 120 Jahre dauern wird, bis man sich der Ursprungsform wieder ausreichend angenähert hat.

Quelle:http://www.ibtimes.co.uk/articles/483950/20130627/lonesome-george-giant-galapagos-tortoise-revive-extinct.htm#

Google Streetview auf den Galápagos-Inseln

English version below:Galápagos Islands on Google Street View

Galápagos Riesenschildkröte geochelone nigra porteri
Galápagos Riesenschildkröte(Geochelone nigra porteri)

Wie Google auf seinem offiziellen Blog berichtet, sollen noch dieses Jahr die Karten der Galápagos-Inseln hochgeladen werden. Dann kann man sich die wunderschöne Natur und damit hoffentlich auch viele der einzigartigen ansässigen Schildkrötenarten bestaunen ohne das empfindliche Ökosystem der Inseln zu stören. Einen kleinen Vorgeschmack bekommt ihr mit einem Klick auf den untenstehenden Quell-link.

As announced on the offcial blog, Google plans to upload streetview maps of the Galapágos Islands yet this year. Then it is hopefully possible to gaze the beauty of the Islands and the rare tortoises, without disturbing the fragile ecosystem. To get some impressions of what the streetview might look like, simply click the source link below.

Source: http://googleblog.blogspot.co.uk/2013/05/capturing-beauty-and-wonder-of.html

Lonesome George kommt ins Museum

Lonesome GeorgeWie die Frankfurter Rundschau in Erfahrung gebracht haben will, wird Lonesome George in Zukunft im Naturkundemuseum auf den Galápagos-Inseln ausgestellt. Vorher macht die Riesenschildkröte allerdings einen kleinen Abstecher nach New York, wo sie in einer 8-9 monatigen Prozedur einbalsamiert wird.

Weiteres lest ihr in dem Artikel der Frankfurter Rundschau.