Balkongehege drohte einzustürzen

Als wir am Sonntag das schöne Wetter dazu nutzen unseren Balkon neu zu bepflanzen fiel mir leider, oder eigentlich besser gesagt zum Glück, auf, dass sich die Stützen unter dem Balkongehege unserer Nachzuchten teilweise aufgeweicht sind. Im Falle eines Einsturzes wäre den Schildkröten zwar wahrscheinlich nichts passiert, aber das Gehege wäre stark in Mitleidenschaft gezogen worden.

Das Gehege selbst steht auf zwei kleinen Tischen der Serie Lack von Ikea. Diese sind für den Outdoor-Bereich weniger gut geeignet, wessen ich mir durchaus auch bewusst war. Da der Balkon vollständig überdacht ist, dachte ich mir, dass es schon gehen würde. Doch leider scheint sich in der Ecke zwischenzeitlich mehr Wasser zu sammeln als ursprünglich angenommen. Drei der vier Beine des Tisches zum Geländer hin, haben Schäden erlitten. Wie auf den Bildern zu erkennen, ist der Lack ein wenig aufgeplatzt und das darunter liegende Holz ist, zumindest an einem Bein, recht Weich. Da die Beine innen hohl sind, lag dringender Handlungsbedarf vor. Mit zwei dicken Vierkanthölzern habe ich das Gehege jetzt zusätzlich noch abgestützt. Das war dringend nötig, denn das Gehege war an der Seite schon 2 mm abgesackt. Jetzt ist aber wieder alles in Ordnung.

Den Tisch habe ich jetzt zunächst erst mal mit unter dem Gehege gelassen. Sollte er tatsächlich in sich zusammen fallen, kann ich ihn immer noch entfernen und durch weitere Stützpfeiler ersetzen. Die Gefahr, dass das ganze Gehege einstürzen könnte, ist aber gebannt.