Griechische Landschildkröte erwacht aus Winterstarre

Warum Schildkröten einen Panzer haben

Kopf und Gliedmaßen einer Schildkröte lassen sich schnell in den Panzer ziehen, sodass dieser einen Schutz vor Feinden bietet. Doch das ist nur ein netter Nebeneffekt. Der wahre Grund, weshalb Schildkröten einen Panzer haben, ist ein anderer.Ein starrer Panzer macht langsam, unbeweglich und erschwert das atmen. Wieso sollte ein Lebewesen ein solches Merkmal also ausprägen? Um besser graben zu können.

Zu dieser Ansicht gelangte zumindest das Forscherteam um Tyler R. Lyson. Auswetungen 260 millionen jahre alter, fossiler Knochen von Eunotosaurus africanus, einer Schildkröten-Stammform, ergaben, dass Eunotasaurus ausgiebig darauf angewiesen war sich einzugraben. Einen richtigen Panzer, wie ihn heutige Schildkröten haben, hatte das Tier zwar nicht, dafür aber schon verbreiterte Rippen. Diese sorgten für mehr Stabilität beim graben mit den Vordergliedmaßen und vereinfachten so das Graben. Im Laufe der Evolution entwickelte sich dieses Merkmal bis zum heutigen Panzer weiter.

Das sich der Panzer so weit entwicklen konnte verdanken Schildkröten übrigens einem speziellen Muskel.

Wie sich der Panzer entwickelt hat ist hier in einem Video zu sehen.

Quelle: Tylor R. Lyson et al – Fossorial Origin of the Turtle Shell

Ein Gedanke zu „Warum Schildkröten einen Panzer haben“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse folgende Aufgabe, um zu zeigen, dass du keine Maschine bist. (Antwort als Ziffer z.B. sechs-2=vier) * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.