Kommando zurück

Da wurd es immer kühler und meine Schildkröten ließen sich Tagelang nicht mehr blicken, also kamen sie in den dunklen kühlen Keller, um sich dort endgültig auf die Winterstarre vorbereiten zu können.

Doch jetzt kletterten die Temperaturen wieder auf bis zu 18° und es wurde so warm, dass die Schildis kurzerhand wieder aktiv wurden. Also vorerst doch noch keine Winterstarre. Das macht mir auch ein besseres Gefühl, da ich sie erst in der 1. Novemberwoche in den Kühlschrank stellen wollte.

Letzte Vorbereitungsphase auf die Winterstarre

Während sich unsere adulten Tiere weiterhin völlig selbstständig im Freien auf die Winterstarre vorbereiten, helfen wir bei den Kleinen, die im Kühlschrank überwintern sollen etwas nach.

Überwinterrungskiste griechische Landschildkröte Testudo hermanni Boettgeri . Villa Amanda - Der Schildkrötenblog
Die Überwinterungskiste: Gefüllt mit Erde. In den nächsten Tagen werden sich die Schildkröten einbuddeln. Anschließend kommt eine weitere Schicht Erde oben drüber und dann geht es bei 4-6° in den Kühlschrank

Die letzten zwei Wochen gab es nichts zu Essen und die Brenndauer der Wärmelampe wurde vorher schon Schritt für Schritt zurückgefahren bis sie schließlich komplett ausblieb. Zwei der drei älteren Nachzuchten hatten die letzten Tage nur unterirdisch verbracht und auch die letzte im Bunde zeigte sich nur ganz selten und kurz.

Daher ist es jetzt Zeit sie ohne Licht in den kühlen Keller zu stellen, bevor sie in den nächsten Tagen in den Kühlschrank kommen um ihre wohlverdiente Winterstarre halten zu können.

Die Nachzuchten aus diesem Jahr sind noch putz munter und dürfen noch zwei Wochen länger draußen bleiben, da diese so spät geschlüpft sind. Dann müssen aber auch sie in die Winterstarre.

Schlupfbilanz 2013 – Schildkröten Nachzuchten bei Villa Amanda

Die Schlupfsaison in der Villa Amanda ist schon einige Zeit vorbei und bald geht es auch schon in die Winterstarre. Daher wird es Zeit Bilanz zu ziehen.

Insgesamt gab es dieses Jahr 3 Gelege von beiden Weibchen mit 4, 5 und 7 Eiern.

Griechische Landschildkröte Testudo hermanni boettgeri Nachzuchten 2013. Villa Amanda - Der Schildkrötenblog

  • Aus dem 1., welches 1 Monat vor den anderen gelegt wurde, ist leider nichts geschlüpft, obwohl in zwei Eiern eine Entwicklung stattgefunden hat. Die Ursache ist leider unklar. Vielleicht ist es mal zu heiß geworden.
  • Aus dem 2. Gelege schlüpften 4 + eine, welche zwar als letztes, aber unterentwickelt aus dem Ei wollte und es leider nicht geschafft hat. Ich berichtete.
  • Im 3. Gelege waren die Eier  kleiner als in den beiden vorigen Gelegen. Auch hier schlüpften wieder 4 Babys. In einem Ei sieht man bei Durchleuchtung eine kleine Schildkröte, die sich aber nicht bewegt. Ein anderes Ei hat an der Unterseite einen Riss, der wohl in der früheren Entwicklungsphase schon entstand. Es ist zwar keine Flüssigkeit ausgetreten, doch ich vermute, dass der Riss Schuld am Nichtschlupf hat.

Gebrütet wurde mit Nachtabsenkung. Durchschnittlich 8 Stunden wurde die Temperatur Abends auf 22-25 Grad gesenkt. Tagsüber wurde mit 29-32 Grad gebrütet. Alle Schildkröten schlüpften zwischen dem 59. und dem 66. Tag.

Der Größenunterschied der Eier hatte auch einen großen Effekt auf durchschnittliches Schlupfgewicht und Größe. Im zweiten Gelege wogen die Tiere im Schnitt 12,75 g bei einer Größe von 3,4 cm, während die Tiere im 3. Gelege durchschnittlich nur 8,5 g bei einer Größe von 2,7 cm wogen.

Für beide Gelege gab es auch unterschiedliche Charakteristika was die Panzerzeichnung betrifft. So sind die Flecken der Tiere des 3. Geleges deutlich größer.

Griechische Landschildkröte Testudo hermanni boettgeri. Villa Amanda - Der Schildkrötenblog

Bis auf eine kleine Ecke in einem Marginalschild, traten dieses Jahr keine Panzeranomalien auf.

Alle Nachzuchten suchen ab Frühjahr 2014 ein neues Zuhause im Freigehege. Bilder werden noch online gestellt.

Fazit: Abgesehen vom 1. Gelege waren die Schlupfquoten recht erfreulich, aber immer noch verbesserungswürdig.

Fressen will gelernt sein

8 mal Nachwuchs gab es dieses Jahr in der Villa Amanda. Die jüngste Nachzucht vom 14.09. macht mir jedoch einige Sorgen, denn in all der Zeit habe ich sie noch nicht beim Fressen beobachten können.

Generell machte sie in letzter Zeit einen sehr schlechten Eindruck auf mich. Die meiste Zeit war sie in der Erde verbuddelt. Oft sogar Tagelang. Sie hatte weder gefressen noch getrunken, also blieb mir nichts anderes übrig als zu versuchen sie dazu zu  zwingen. Normalerweise bin ich ein Gegner von künstlichem Baden, aber in diesem Falle sah ich keinen anderen Ausweg. Alle zwei Tage bade ich sie nun, damit sie während dessen etwas trinken kann. Anfangs war sie sehr schlapp und konnte sich kaum auf den Beinen halten. Das trinken scheint aber geholfen zu haben und sie ist etwas munterer.

Fressen wollte sie allerdings nie. Dabei hab ich es mit allem möglichen Versucht. Löwenzahn, Rucola, Oregano, Salat, Wegerichen…, nichts konnte sie zum Fressen ermutigen. Heute dann endlich biss sie ein ganz kleines Stück aus einem Rucolablatt. Danach hat sie wohl gefallen gefunden und schnappte immer wieder danach. Allerdings traf sie immer nur die glatte Seite und schaffte es nicht noch etwas herauszubeißen. Es half auch nichts ihr das Blatt hin zu halten.

Wenigstens sind meine Sorgen etwas geringer und ich bin guter Dinge, dass sie in ein paar Tagen schon ausreichend fressen wird. Bisher wiegt die kleine nur 7 Gramm und sollte vor der Winterstarre am besten noch 1 oder 2 zulegen.


Erinnerung: Bald kommt die Winterstarre

Es ist Oktober, die Temperaturen hier zu Lande und in den natürlichen Verbreitungsgebieten sinken langsam ab und die Tage werden immer kürzer.

Zeit sich in Erinnerung zu rufen, dass unsere kleinen Lieblinge in nicht all zu ferner Zukunft in die Winterstarre müssen. Daher müssen einige Vorkehrungen getroffen werden wie z.B. die schrittweise Reduzierung der Beleuchtungszeit und der Futtermenge. Denkt bitte rechtzeitig dran!

Du lässt zum 1. Mal deine Schildkröten starren? Lies auf der Winterschlaf-Seite nach wieso eine Winterstarre absolut notwendig ist und welche Bedingungen erfüllt werden müssen.

Neue Seite: Bilder

Bilder und Fotos von SchildkrötenAuf der Seite der Villa Amanda war die Anzahl an Bildern bisher immer sehr gering, doch diese Zeiten sind jetzt vorbei.

Ab sofort gibt es eine neue Seite mit dem Namen „Bilder„. Dort findet ihr eine Sammlung an Bildern unserer Schildkröten beim fressen, bei der Eiablage oder beim Schlupf. Außerdem gibt es Gallerien mit Bildern von Schildkröten in verschiedenen Zoos.

Gelegentlich werden ein paar Updates kommen. Es lohnt sich also immer mal wieder rein zu schauen. Wenn es neue Themen oder Gallerien gibt, werde ich euch selbstverständlich informieren.