Fossilienfund: Knochen einer 3m Schildkröte nach 160 Jahren zusammengesetzt

Wie The Verge und Spiegel Online berichten, passierte neulich etwas unglaubliches.

Atlantochelys mortoniDer Hobbysammler Gregory Harpel wollte eigentlich fossile Haifischzähne finden, als er über einen merkwürdigen „Stein“ stolperte der so garnicht zu den anderen Steinen in der Umgebung passte. Durch einen Umweg über das New Jersey State Museum gelangte der Stein, welcher in Wirklichkeit der Teil eines Oberarmknochens ist, zur 100km entfernten Drexel University, wo die andere Hälfte des Oberarmknochens seit 160 Jahren auf ihr Gegenstück wartete.

Das dies passieren würde, hatte niemand für möglich gehalten. Viel wahrscheinlicher wäre es gewesen, dass der Knochen von Wind und Wetter bereits zersetzt worden ist.

Der Knochen gehört im Übrigen zu einer 3m großen Meeresschildkröte Namens Atlantochelys mortoni die zu Zeiten der Dinosaurier gelebt hat. Die beiden Stücke des Oberarmknochens sind die einzigen die bislang gefunden wurden.

Quelle: http://www.theverge.com/2014/3/25/5545594/scientists-assemble-sea-turtle-bones-160-year-old-fossils; http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/zweiter-knochenteil-von-fossiler-riesenschildkroete-zufaellig-entdeckt-a-960418.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse folgende Aufgabe, um zu zeigen, dass du keine Maschine bist. (Antwort als Ziffer z.B. sechs-2=vier) * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.