Neue „alte“ Schildkröten-Spezies entdeckt.

Wie The Portugal News Online“ berichtet, fand 2011 der Hobby-Paläontologe José Joaquim dos Santos bei Mafra in Portugal den Panzer einer 145 mio Jahre alten Schildkröte, der zu einer der Wissenschaft bislang fremden Art gehört. Zu diesem Ergebnis kamen die beiden spanischen Paläontologen  Francisco Ortega und Adán Pérez-García.

Die Schildkröte gehört zur Familie der eucryptodira und wurde auf den Namen Hylaeochelys kappa getauft.

Quelle: http://theportugalnews.com/news/145-million-year-old-turtle-found-in-cliff/30399

Turtle, Tortoise oder Terrapin?

In der deutschen Sprache hat man es sich leicht gemacht. Es gibt nur ein Wort: Schildkröten. In der englischen Sprache dagegen ist es nicht ganz so leicht und immer wieder gibt es kleinere Meinungsverschiedenheiten darüber, ob man jetzt turtle oder tortoise sagt.

© World of Birds Cape Town, South Africa
© World of Birds Cape Town, South Africa

Dabei ist es eigentlich nicht schwer, denn die Form des Fußes sagt im Prinzip schon alles aus. Tortoise benutzt man für an Land lebende Schildkröten mit säulenförmigen Beinen, wohingegen turtle für Schildkröten verwendet wird, die fast ausschließlich im Wasser leben und flossenförmige Beine haben. Zu guter letzt bleibt noch terrapin. Dieses Wort verwendet man für Schildkröten die sowohl an Land als auch im Wasser leben und deren Beine zwar eher Säulenförmig sind, aber Schwimmhäute besitzen.

Umgangssprachlich ist es aber okay das Wort turtle für alle Schildkröten zu verwenden. Das hat sich halt so eingebürgert. Wissenschaftler hingegen verwenden meist das Wort chelonians, wenn sie sich auf die Gesamtheit aller Schildkröten beziehen.

Schildkröten-Penis: Was Herr Panzerechse so in seiner Hose hat

Wer schon immer mal wissen wollte wie so eine Schildkröte bestückt ist, dem empfehle ich den Artikel Terrifying sex organs of male turtles auf Scientific American. Der Artikel fasst einige Veröffentlichungen zu diesem Thema zusammen und hält Fotos und Skizzen bereit.

Eins sei noch gesagt: Männer die dazu neigen schnell an ihrer Männlichkeit zu zweifeln, sollten sich diesen Artikel besser nicht anschauen.

Schildkröten Südafrikas

Meine letzte Reise brachte mich nach Südafrika, genauer gesagt Kapstadt. Neben den zahlreichen Sehenswürdigkeiten erhoffte ich mir selbstverständlich auch Einblicke in die einheimische Schildkrötenwelt zu erlangen. Dort leben schließlich die großen Berg- oder auch Pantherschildkröten (Stigmochelys pardalis) und die etwas kleineren Afrikansichen Schnabelbrustschildkröten (Chersina angulata).

Pantherschildkröte KapstadtAlso ging es nach draußen. Unter anderem in die Karoo. Irgendwann kamen endlich die vielen Schilder, die Autofahrer vor passierenden Schildkröten  warnen. Doch die einzigen Schildkröten die ich fand waren in Inverdoorn, in dem vermutlich einzigen Gehege, das dort weit und breit existiert. In diesem wurden verletzte Tiere aufgenommen und hoch gepeppelt. Die freilebenden Schildkröten ließen sich aber leider nicht blicken.

Auch am Kap der Guten Hoffnung erhoffte ich bei einer Wanderung auf Schildkröten zu treffen. Berichte von Sichtungen hatte ich zuvor schon gehört, aber auch hier war wieder nichts zu sehen. Generell waren erstaunlich wenig Tiere am Kap zu sehen. Selbst die Baboons, die sich auf das Ausrauben von Touristen spezialisiert haben, waren nicht anzutreffen.

Letzte Hoffnung waren dann die Cederbergs. Neben dem „Big Five“ Mitglied dem Leoparden soll es auch hier Schildkröten geben. Zu sehen gab es einiges: Vögel, Affen, wilde Orangen und andere schöne Pflanzen, einen atemberaubenden Sternenhimmel…aber leider wieder keine Schildkröten.

Pantherschildkröte Kapstadt

Als kleiner Trost blieb mir nur ein begehbares Gehege in einem Vogelpark. Auch wenn die Aufnahmen gelungen sind und ich mich riesig gefreut habe, so hätte ich die Schildkröten doch gerne in ihrer natürlichen Umgebung beobachtet. In dem Park gab es, neben den oben erwähnten Arten, auch Starrbrust-Pelomedusen (Pelomedusa subrufa), eine ca. 30 cm große Wasserschildkröte.

Alles rund ums Thema griechische Landschildkröte (Testudo hermanni boettgeri)