Schlagwort-Archive: Eunotosaurus africanus

Schildkröten verdanken Panzer der Muskelatmung

Eunotosaurus africanus
Hier sieht man die stark verbreiterten Rippen

Das Schildkröten etwas anders atmen als andere Tiere ist ja einigen schon bekannt. Das typische zucken von Beinen und Kopf, was Schildkröten immer wieder zeigen, dient nämlich dazu um zu atmen. Die Atmung ist mit Hilfe einer an der Schale befestigten Muskelschlinge erst möglich.

Wie die Neue Zürcher Zeitung nun berichtet, fand ein Forscherteam von nordamerikanischen, afrikanischen und europäischen Wissenschaftlern heraus, dass bereits die Urschildkröte mit Hilfe eines solchen Muskels atmete und bezieht sich dabei auf einen Artikel aus dem Fachjournal Nature Communications.

Dabei fand man heraus, dass bereits das fossile Reptil Eunotosaurus africanus vor bereits 260 millionen Jahren eine Muskelschlinge besaß, mit deren Hilfe es atmen konnte. Das Reptil besaß noch keinen Panzer, aber stark verbreiterte Wirbel, die die Bewegungsfähigkeit des Brustkorbes bereits stark einschränkten.

„Eunotosaurus ist ein morphologisches Bindeglied zwischen dem Körperbauplan früher Reptilien und dem hoch modifizierten Bauplan der heute lebenden Schildkröten“

-Torsten Scheyer, paläontologisches Institut Uni Zürich-

Bilder aus dem Artikel findet ihr auf dem Link ganz unten.

Wie sich der Schildkrötenpanzer entwickelte, berichtete ich ja bereits.

Quellen:
Zeitungsartikel: http://www.nzz.ch/wissenschaft/biologie/muskelatmung-ermoeglichte-panzer-der-schildkroeten-1.18420699
Evolutionary Origin of the Turtle Shell: http://www.cell.com/current-biology/abstract/S0960-9822(13)00566-6