Archiv der Kategorie: Blog

Aktuelle Beiträge über unsere Schildkröten, Fotos, Videos und Erfahrungsberichte

Villa Amandas Jahresrückblick 2017

Es ist schon wieder so weit. Das Jahr, das gefühlt gestern erst angefangen hat, ist auch schon wieder zu Ende und das neue Jahr steht in den Startlöchern. Wir Schildkrötenhalter haben derzeit leider nicht sehr viel von unserem Hobby, doch in wenigen Monaten geht es auch schon wieder los. Ich nutze traditionell die Zeit ein kleines Resumé zu ziehen, um einen Statusbericht zu liefern und die schönsten Beiträge des Jahres noch einmal hervor zu heben.

Was 2017 so los war

2017 war nicht nur für mich persönlich ein ganz erfolgreiches Jahr, auch für diese Seite gab es immer wieder aufregende und erfreuliche Neuigkeiten. Dieses Jahr feierte der Webauftritt der  Villa Amanda seinen 5. Geburtstag, was mit einem kleinen Gewinnspiel gefeiert wurde. Über 130.000 mal wurde die Homepage angeklickt, was einer Steigerung von fast 45% gegenüber dem Vorjahr entspricht. Ich freue mich, dass sich meine Seite mittlerweile recht gut etabliert hat und bin immer Dankbar für euer Feedback. Nachdem ich alle Nachzuchten in ein neues Zuhause vermittelt habe, habe ich nach mehrjähriger Pause wieder einmal Eier bebrütet. Die Eier waren dieses Jahr unterdurchschnittlich groß und dementsprechend winzig sind auch die kleinen Schildkröten. Diese haben sich gut in ihrem Gehege eingelebt und verbringen dort den Winter. Ein kleines bisschen Magengrummeln macht mir jedoch die Tatsache, dass sie sich ziemlich früh verbuddelt haben.

Sehr gefreut habe ich mich über den Gastbeitrag, in dem die Verfasserin von ihrer Begegnung mit Schildkröten in Nicaragua berichtet. Wenn ihr auch mal einen Gastbeitrag über eure Begegnun mit einer Schildkröte oder über eure eigene Schildkröte schreiben wollt, dann schreibt mir doch einfach.

Meine Favoriten dieses Jahr

Ich fand sehr schön, dass ein automatisches Überwinterrungssystem für Schildkröten namens „SmartTurtleCooling“ den ersten Preis bei Jugend Forscht abgesahnt hat. Erfreulich war für mich auch die Meldung, dass in Genf Europäische Sumpfschildkröten in freier Wildbahn geschlüpft sind. Ich habe die Art, welche die einzige in Deutschland vorkommende ist, doch sehr ins Herz geschlossen und freue mich immer über solche Meldungen. Am liebsten würde ich die Art später auch mal halten. Was mich jedoch am meisten gefreut und auch überrascht hatte war die Meldung, dass sich der Bestand der Meeresschildkröten weltweit wieder erholt und hoffe das dies ein langanhaltender Trend sein wird.

Zum Schluss bleibt mir nur noch euch zu danken. Danke, dass ihr meine Seite besucht und Danke, dass ihr mir auf Facebook und Google+ eure Treue zeigt. Ohne euch würde mir die Seite nur halb so viel Spaß machen. Ich wünsche allen einen guten Rutsch ins neue Jahr, auf dass es ein gutes Jahr wird.

Schildkröten Saison 2017 ist zu Ende

Das Jahr neigt sich dem Ende entgegen, die Tage werden kürzer, die Temperaturen fallen langsam ab und so geht auch die Schildkröten Saison zu Ende.

Die Nachzuchten ließen sich ja schon seit mehreren Wochen nicht mehr blicken. Ich habe ein bisschen Sorge, da sie extrem früh in die Winterstarre gegangen sind. Trotz Wärmelampen, haben sie sich einfach verbuddelt. Ich hoffe, dass es alle schaffen werden. In den nördlichen Vorkommensgebieten, wo die Schildkröten erst spät im Jahr schlüpfen, bleiben diese Teilweise direkt unter der Erde und verbringen die erste Winterstarre in ihren Nestern. Von daher hält sich die Sorge dann doch etwas in Grenzen.

Von den adulten Tieren blieb unser Männchen mal wieder am längsten Aktiv. Vorletztes Wochenende hatten wir noch mal richtig schönes Wetter bei 24 Grad. Das wurde natürlich nochmal richtig ausgekostet. Danach ging es aber unter die Erde.

Griechische Landschildkröte

Doch auch im Winter werde ich wie immer den ein oder anderen Beitrag posten und freue mich jetzt schon auf das nächste Frühjahr. Wie sieht es denn bei euch aus? Alle Tiere schon weg?

Frühe Winterstarre

Die erste Jahreshälfte hatte sich von ihrer besten Seite gezeigt und uns mit viel Sonnenschein und hohen Temperaturen beglückt. Leider waren Juli und August bei uns sehr durchwachsen und gefühlt dauerverregnet.

Der Sommer meldete sich Ende August zwar nochmal kurz zurück, doch danach ging es wieder rapide bergab mit nächtlichen Temperaturen von unter 10 Grad. Anlass für unsere Schildkröten Aktivitäten und Mahlzeiten zu verringern. Zwei Nachzuchten tauchten schon letzte Woche ab und ließen sich auch durch eine Wärmelampe nicht mehr hervorlocken. Die großen sind noch am aktivsten. Sie sind noch einige Stunden am Tag zu sehen und fressen hin und wieder auch noch was. Im Moment gibt es nochmal halbwegs schönes Wetter, doch ich vermute, dass danach schon alle Schildkröten in die Winterstarre gehen.

Baby Schildkröten erkunden das Gehege

Vor einer Weile wurde die letzte Nachzucht der vergangenen Jahre abgeholt. Traurig schaute ich auf das leere Gehege. Zum Glück musste es jedoch nicht lange leer bleiben. Nach einer Säuberung konnten die diesjährigen Nachzuchten das Gehege beziehen. Erstaunlicherweise war es die kleinste von ihnen, die als erste das Gehege erkundete, während die anderen sich erst mal in einem etwas kleineren Radius bewegten. Gerade einmal 7 Gramm bringt sie auf die Waage. Die beiden größten 11 Gramm.

Schildkröten Nachzucht 2017 im Gehege

In dem Gehege haben die Schildkröten sehr viel Platz und gehen teilweise etwas unter. Man muss schon eine Weile suchen, um alle  zu entdecken.

Schildkröten Nachzucht 2017 im Gehege

Schildkröten Nachzucht 2017 im Gehege

Interessanterweise sind zwei von ihnen häufig zusammen unterwegs. Besonders in den ersten drei Tagen. Das ist mir in der Vergangenheit auch schon aufgefallen, dass sich häufig ein Duo gebildet hat, dass die ersten Tage gemeinsam auf Erkundungstour ging. Später sind sie meist nur zusammen, um sich um den besten Sonn- oder Schlafplatz zu streiten.

Schildkröten Nachzucht 2017 im Gehege