Thermometer

Über die Kraft der Sonne

Dieses Foto habe ich vor einer Woche am 24.09.2016 gegen 15:40 Uhr gemacht. Es sagt einiges über die Power aus, die die Sonne zu dieser Jahreszeit immer noch haben kann. Die offizielle Temperatur im Schatten lag an dem Tag zum gegebenen Zeitpunkt zwischen 20°C und 21°C, doch die direkte Sonne pushte das Thermometer noch auf 37°C.

Dies zeigt warum Schildkröten die direkte Sonne oder zumindest eine Wärmelampe brauchen, um so richtig auf Temperatur zu kommen. Das ganze muss man natürlich etwas in Relation sehen. Was bei dem Thermometer innerhalb von 15 Minuten ging, dauert beim Körper einer Schildkröte natürlich deutlich länger und die Schildkröte wird dabei vermutlich nicht ganz so stark aufgeheizt. Dabei gilt: Je größer die Schildkröte, desto länger braucht die Sonne, um sie zu erwärmen.

Morgens hat die Sonne selbstverständlich den gleichen Effekt, wenngleich dieser auch schwächer ausfällt. Deswegen suchen Schildkröten morgens gezielt besonders sonnige Plätze auf. Wer keine Morgensonne in seinem Gehege hat, sollte daher auf eine Wärmelampe zurückgreifen.

Thermometer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse folgende Aufgabe, um zu zeigen, dass du keine Maschine bist. (Antwort als Ziffer z.B. sechs-2=vier) * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.