Schildkröte als EM-Orakel sorgt teilweise für Empörung

Es ist nicht neu, dass Tiere für große Fußballereignisse, wie Championsleague-Finale oder WM,  als Orakel genutzt werden. Jetzt soll in Österreich eine Schildkröte als Orakel für die anstehende Fußball Europameisterschaft dienen, um die Sieger der Partien mit deutscher, schweizerischer und österreichischer Beteiligung vorherzusagen.  Dies sorgt im Netz jedoch teilweise für Empörung

Die Stiftung Vier Pfoten, die sich für den Tierschutz einsetzt, will, nach Angaben von vienna.at, einer noch namenlosen Schildkröte vor den jeweiligen Spielen zwei Erdbeeren mit entsprechenden Nationalfähnchen vorsetzen, zwischen denen sich die Schildkröte dann entscheiden muss. Das Team dessen Fähnchen in der ausgewählten Erdbeere steckt, soll dann laut Orakel das Siegerteam sein.

Für Empörung sorgen dabei die Erdbeeren als solche. Mit der Aktion möchte die Stiftung nach eigenen Angaben nämlich die Gelegenheit nutzen und aufzeigen „dass Schildkröten absolut ungeeignet als Heimtiere sind. […] Ihre Haltung erfordert viel Fachwissen, Erfahrung und Sensibilität.“ Erfahrene Halter bemängeln, dass ausgerechnet mit als ungeeignet geltenden Erdbeeren gefüttert wird. Sie befürchten vermutlich, dass dadurch ein falsches Bild davon vermittelt wird, was geeignete Nahrung ist, zumahl es heißt: „Sie [die Schildkröte] lebt nun in einer Auffangstation, die sich auf die speziellen Bedürfnisse der empfindlichen Reptilien spezialisiert hat.

Wie jeder Halter wissen sollte, ist Obst im allgemeinen keine Schildkrötengerechte  Nahrung und sollte nur ganz selten gefüttert werden. Viele lehnen es sogar komplett ab. Da die drei Nationen in unterschiedlichen Gruppen spielen, kommen in kurzer Zeit schon mindestens 9 Erdbeeren für die Schildkröte zusammen. Das ist zu viel.

Quellen:
Vier Pfoten Österreich: Schildkröte orakelt EM-Spielergebnisse
Vienna.at: Schildkröten-Orakel wird mit Erdbeeren zu EM-Spielen befragt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse folgende Aufgabe, um zu zeigen, dass du keine Maschine bist. (Antwort als Ziffer z.B. sechs-2=vier) * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.